Der Herr der Ringe - Die Gefährten ...mal anders

Gestern habe ich mal wieder meinen Abend damit verbracht, mir den ersten Teil der Trilogie anzuschauen. Dabei ist mir einiges aufgefallen....

Fangen wir mit dir an, Frodo Beutlin... Oder sollte ich lieber sagen Frodo "ich lass mir dauernd den Arsch retten, weil ich mir alleine nicht einmal die Nase putzen kann" Beutlin?! Ja, du hast schon richtig gehört... Wie ich darauf komme? Ganz einfach. Fangen wir einfach mal am Anfang an. Da sehen wir unzählige Hobbits, die auf den Feldern malochen, bis denen jeder Knochen weh tut und was macht der feine Herr? Liegt irgendwo auf der Wiese und raucht sich erstmal eine. Das sind mir ja die Liebsten. Der Rest der Sippe sieht zu, das was zu Fressen auf den Tisch kommt und du hängst da rum wie der Heiland an Karfreitag und ziehst dir so ein Kraut in die Birne. Ganz toll. Aber dann Abends, wo es ans Feiern geht, da ist der liebe Herr Frodo putzmunter und an vorderster Front. Sowas nannte man bei uns früher Schnorrer. Beim Aufräumen hast du natürlich auch gleich die Biege gemacht, weil dein Onkel ja abgehauen ist. Hast du mal darüber nachgedacht, warum er gegangen ist? Vielleicht hatte er ja einfach die Schnauze voll von dir!? Aber nein, dich interessiert nur der Klunker, den er da gelassen hat. Mein Ring, meine Bürde, bla bla... Und dann hast du nicht einmal die Eier, dich alleine nach Bree aufzumachen und musst deine Kumpels mitschlüren, die dir das erste mal den Arsch retten, als du Trottel dir den Ring aufsetzen willst, obwohl der schwarze Reiter direkt hinter euch steht. Wie kann man so doof sein?

Und dann das: Da gehts dann mit der Fähre rüber nach Bree und du lässt mal wieder die anderen für dich paddeln. Schon mal daran gedacht, selbst Hand an zu legen? Nein, ich meine nicht an dir und deinem Schniepel, sondern bei irgendetwas, das dem Allgemeinwohl dient? Oder sind wir uns zu fein dafür? Und im Gasthaus erst den netten Wirt belügen und ihm vorgaukeln, dein Name wäre Unterberg... Unterberg... so heißt kein Mensch, und sich dann von diesem dreckigen, vermummten Typen aufs Zimmer schleifen lassen. Wundert mich, das du nicht vorher versucht hast, einen Preis auszuhandeln. Und was passiert? Na klar, Sam und die anderen beiden eilen dir natürlich mal wieder zur Hilfe. Hätten die da schon gewusst, was die wegen dir alles mitmachen müssen, ich glaube, die hätten ihre Ärsche hübsch in der Kneipe gelassen und sich gepflegt einen in die Lampe gedreht. Was ich damit meine? Denk mal scharf nach, du Esel.

Wenig später auf der Wetterspitze. Da liegt Herr Beutlin friedlich schlummernd unter einer warmen Decke, während die anderen in Eiseskälte und unter subtilsten Mitteln versuchen, dir ein feines Mahl zu bereiten. Und was machst du undankbarer Lump? Natürlich, trittst es mit Füßen. Sowas mag ich ja. Und wenn das nicht schon genug wäre, lässt du dich auch noch von diesem Knochenkopp da abstechen. Und schon geht das Gejammere los. Ich meine, was soll das? Immerhin lässt du dich danach bequem von dieser brünetten Elbenstritze nach Bruchtal reiten, während deine Kumpels tagelang barfuß durch die Botanik wandern müssen. Und ich glaube erkannt zu haben, das du Arwen mit Sicherheit auch an die Lungen gefasst hast. "Oh, Frau Arwen, sollte ich ihnen an die Brüste fassen, ich habe es nicht gewollt, das ist mein Fieberwahn". Ja ne, is klar. Kaum angekommen in Bruchtal willst du den scheiß Ring natürlich wieder nicht hergeben. "Ich nehme den Ring", "Ich mach ne wieder kaputt", bla bla bla. Als wenn du der einzige wärst, der nen wenig was auf dem Kasten hat.

Und als es dann endlich weiter geht, suchst du Depp natürlich noch den Weg aus und willst durch nen stillgelegtes Bergwerk laufen, weil es dir nicht gepasst hast, das du nasse Füße bekommen hast, während Legolas so locker-flockig auf dem Schnee rum schwuchteln konnte. Passt dir wohl nicht, das andere auch mal was können, was? Naja, kaum in der Mine drin, lässt du dich von so nem Riesen-Kalamari packen. Und was machst du? Plärrst wieder nach Aragorn wie ein kleines Kind. Und keine halbe Stunde später das gleiche Spiel. Der arme Gandalf muss sich mit so nem ekeligen Balrog rumärgern, schwitzt wahrscheinlich unter seiner Kaputze wie eine Wildsau und du bölkst da wieder rum... Herr Gott noch eines. Nicht einmal ein Drittel der Trilogie ist rum und von dir kommt nur: Aragorn hier, Aragorn da, Gandalf dieses, Gandalf jenes... Schon einmal daran gedacht, das Gandalf nicht mehr der jüngste ist und vielleicht andere Sorgen hat? In dem Alter kommen nämlich diverse körperliche Gebrechen auf einen zu. Aber darauf kannst du ja natürlich keine Rücksicht nehmen. Und das Aragorn dir nicht schon lange in den Arsch getreten hat, wundert mich auch. Der muss irgendwie Yoga oder sowas machen, damit er so entspannt bleiben kann. Immerhin wird er bald König und muss sich wohl schon mal um einige Staatsgeschäfte kümmern und als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, ziehst du auch noch mit seiner Keule ab.

Naja, genug davon. In Lothlorien wolltest du dir natürlich die blonde Galadriel klar machen. Aber hey, die kleine ist tausende von Jahre alt, da musste dir was besseres einfallen lassen als in ner bayerischen Ledertracht mit nem Ring zu wedeln. Außerdem wärst du gegen Legolas eh nicht angekommen. Der lief da zwar in so nem silbernen Korsett rum, in dem man dich sogar auf dem Christopher Street Day komisch angucken würde, aber er hat deutlich schönere Haare als du, außerdem ist er nicht so ne verweichlichte Mimose. Und nur, weil es ein bisschen düster um deine Gang aussieht, guckst du den armen Boromir an, als wäre er der Leibhaftige. Dabei wollte er im Wald nur ein wenig mit dir kuscheln.

Wo wir gerade bei ihm und seiner verwahrlosten Sippe sind... Denethor? Juckt dich das gar nicht, das dein ältester Sohn sich mit halbnackten Knaben im Wald sudelt, während dein anderer Bengel mit einer Horde Männern in Leder und irgendwelchen Kostümen dauernd Orgien in der Nachbarstadt feiert? Was bist du denn für ein Vater? An deiner Stelle würde ich mir Gedanken um die Thronfolge machen. Aber wer fragt mich schon nach meiner Meinung? Hättest du es mal getan, anstatt mit deinem Hintern den Thron zu polieren. Dann hättest du vielleicht verhindern können, das Boromir von diesem Möchtegern-Aufsichtsamt dabei erwischt wird, wie er mit Merry und Pippin gerad nen kuscheliges Plätzchen sucht. Denn da kennen die Brüder keinen Spaß. Zack, gibts mal eben sauber 3 Pfeile in den Balg und schon wars das mit der Erbschaft. Da hilft auch das Geheule mit Aragorn nichts mehr. Aber während sich da irgendwelche Trauerfeiern abspielen hat der feine Frodo nichts anderes zu tun, als sich aus dem Staub zu machen. Wie immer... Erst die Kacke richtig ans Dampfen bringen und sich aus dem Staub machen. Ganz großes Tennis, Frodo. Toll gemacht... Du ARSCH!

So, bevor mir hier endgültig der Kragen platzt, schau ich mir bald den zweiten Teil an. Mal schauen, was für nen Bockmist du dann wieder vom Stapel lässt. Bis dahin, friss Dreck, Frodo Beutlin.

4 Kommentare 29.2.08 11:53, kommentieren

Die etwas andere Jahresvorschau ;-)

22.3.2008:

Hong Kong - Um 16:43Uhr Ortszeit fallen in der chinesischen Hauptstadt 4 Sack Reis um. Ein dort anssässiger Händler richtet diese wieder auf und geht weiter seinem Tagewerk nach. 26 Minuten später trifft diese Nachricht im Pentagon ein. CIA, NSA und FBI vermuten terroristische Aktivitäten. Der bereits erwähnte Händler wird von 56 Beamten rund um die Uhr überwacht, Präsident Bush erhöht seinen Etat für das Verteidigungsministerium um 800 Millionen US-Dollar. 1600 GIs werden sofort vor der chinesischen Küste auf Kampfschiffen, Flugzeugträgern und U-Booten in Stellung gebracht. Der Rohölpreis schießt in die Höhe und ein Liter Normalbenzin kostet in Deutschland durchschnittlich 2,38€. Die Preise für Reis bleiben unverändert.

28.03.2008

Berlin - Die Energiekonzerne in Deutschland beschließen einer Anhebung der Verbraucherpreise um durchschnittlich 8%. Als Ursache nannten die Konzernsprecher die sinkenden Gewinne, die sich im Jahr 2007 um etwa 0,003% verringert hatten. Außerdem sei der Preis für chinesischen Reis unmerklich leicht angestiegen, was die Ausgaben für Kantinen- und Versorgungskosten der Unternehmen um etwa 800€ jährlich in die Höhe stiegen ließ.

07.04.2008:

Essen - Vergangene Nacht wurde erneut ein Rentner Opfer einer brutalen Attacke jugendlicher mit Migrationshintergrund. Die beiden Täter Vitali S. und Azad K. (17 und 18) werden noch in der selben Nacht gefasst, werden aber nach 2 Stunden wieder auf freien Fuß gesetzt, da sie ihre Tat bereuen und keine Wiederholungsgefahr besteht. Einer lokalen Tageszeitung begründen sie ihre Tat mit "Hiphop ist die Macht, alda. Deine Mudda."

09.04.2008:

Los Angeles: Neuer Wirbel um Popsternchen Britney Spears. Die Sängerin ließ über ihren Pressespreche mitteilen, das sie den Kampf um das Sorgerecht für ihre Kinder aufgibt. Sie sei sich nicht mehr sicher, das es wirklich ihre Kinder sind und vermutet nach den letzen Wochen, das ihr Ex-Ehemann sie betrogen habe und ihr die Kinder aus finanziellen Gründen untergeschoben hat. Die Welt ist erschüttert und belustigt zugleich, einzig Paris Hilton unterstützt ihre Freundin bei dieser Annahme. Die beiden lassen sich einen Ferrari kaufen und machen 6 Tage Urlaub in Fresno, Kalifornien.

11.04.2008

Duisburg: Aus den Reihen der Staatsanwaltschaft dringt eine Mitteilung nach außen, nach denen die beiden Stratäter, die am 07.04.2008 einen Rentner fast zu Tode prügelten, bereits über 40 mal polizeilich auffällig geworden sind. Die Vorstrafen reichen von schwerem Diebastahl und Einbruch über räuberische Erpressung, Nötigung und Betrugs bis hin zu schwerer Körperverletzung und sexueller Belästigung. Azad K. wurde bisher für seine Verbrechen zu 30 Tagen Haft auf Bewährung und 60 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt, Vitali S. verbüsste bereits eine 3 Monatige Haftstrafe. Die deutschen Bürger und Politiker aus allen Parteien sind empört und fordern Bundesjustizministerin Brigitte Zypries zum Handeln auf. Diese sieht jedoch keinen Anlass, um das Strafrecht für jugendliche Gewalttäter zu überarbeiten.

Zur gleichen Zeit durchsuchen Beamte der Duisburger Polizei die Wohnungen der beiden Täter. Sie finden neben 12 illegal gebrannten Tonträgern auch 7 DVD´s mit illegal aus dem Internet heruntergeladenen Filmen. Die beiden Männer werden sofort verhaftet und in einem Eilverfahren zu jeweils 4 Jahren und 8 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

17.04.2008

Um die internationale Filmindustrie für die durch Vitali S. und Azad K. verursachten Einnahmsbußen zu entschädigen, beschließt der deutsche Bundestag die Zahlungen der Bundesrepublik Deutschland an die EU in den nächsten 7 Jahren schrittweise um jeweils 3,5% zu erhöhen. Nach bekanntgabe dieser Einigung sinkt der Rohölpreis am Weltmarkt um 17%. Die Benzinpreise in Deutschland bleiben aber unverändert.

 

02.05.2008

Die 3 größten Energiekonzerne Deutschlands erhöhen die Preise für Endverbraucher um durchschnittlich 23%. Als Grund gaben die Konzerne die steigenden Energiepreise an, die wirtschaftlich nicht mehr anders aufzufangen seien. Zeitgleich dringt eine geheime Nachricht aus dem Pentagon nach außen, dem zu Folge 3 vor China stationierte Soldaten eine leichte Magenverstimmung verspüren.

Führende US-Millitärs vermuten einen Anschlag seitens China mittels biologischer Kampfstoffe und verstärken ihre Präsenz vor der Ostküste Chinas. Weitere 7200 Soldaten werden aus dem Irak zur Unterstützung nach China geschickt. Einer der betroffenen 3 Soldaten erhält einen Anruf seiner Mutter aus Cleveland, Ohio, die ihm mitteilt, das sein Bruder mit seinem High School Football Team die Stadtmeisterschaften gewonnen hat. Es gibt  vor Ort eine kleiner Feier mit Kuchen, Torten und Fruchtsäften.

 

03.06.2008

Bonn - Ein Taxifahrer aus Bonn-Troisdorf wird von einer Polizeistreife angehalten, nachdem er mehrfach die Spur wechselte, ohne den Blinker zu betätigen. Nach einer routinemäßigen Alkoholkontrolle stellt sich heraus, das der Mann (46) einen Alkoholpegel von 0,45 Promille hatte. Der BND vermutet ihn als Mittelsmann der afghanischen Alkoholmafia, da er 1992 nachweislich Urlaub in Kabul gemacht hatte. Er wird zu 12 Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt und seine Familie unter ständige Beobachtung gestellt. Der Preis für einen Liter Normalbenzin steigt daraufhin in Deutschland um eta 7 Cent pro Liter.

US-Präsident Bush bekommt davon nichts mit, da er mit Ex-Präsident Clinton gerade eine Ausstellung zur Ehrung der 3 kranken GIs besucht, die sich mittlerweile aber von ihrer Magenverstimmung erholt haben.

-To be continued-

1 Kommentar 3.2.08 11:44, kommentieren

Abschied nehmen

Ich hab gesagt, ich ginge nur schnell rüber, ein paar Dinge aus dem alten Haus holen. Alt ist es wirklich. Und so voller Erinnerungen. Ich drehe den alten, rostigen Schlüssel herum und betrete das Haus, in dem ich aufgewachsen bin und in dem meine Oma noch bis vor kurzem wohnte, bis sie von uns gegangen ist. Es ist still und leer. Ein seltsamer Geruch steigt mir in die Nase. Es ist der Geruch von Einsamkeit, denn zum ersten mal in meinem Leben bin ich ganz allein in diesem Haus. Um Abschied zu nehmen. Ich betrete das alte Esszimmer, den Ort, an dem ich meine Oma das letzte mal lebend gesehen und ihre Hand gehalten habe. Es macht mich traurig, jetzt ohne sie hier zu sein.

Ich entdecke alte Fotos aus Zeiten, in denen ich noch nicht einmal geboren war. Zeiten, in denen ich nicht einmal für meine Eltern als Idee existiert habe. Ich nehme ein Bild meiner Oma. Sie war eine wirklich schöne Frau. Ich lege das Bild zurück an seinen Platz und mache mich auf den Weg nach oben, um noch einmal mein altes Zimmer zu betreten. Rechts an der Wand steht noch das alte Doppelbett und direkt darüber hängen meine Medaillen. Ich weiß nicht mehr, wann ich welche gewonnen habe, aber ich erinnere mich daran, wie stolz meine Oma und mein Opa waren, wenn ich vom Wettkampf mit einer Medaille wieder heim kam.

Im Schrank entdecke ich einige meiner alten Spielzeuge, mein erstes, ferngesteuertes Auto. Ich muss 9 oder 10 gewesen sein, als ich es zu Weihnachten bekommen habe.

Lange bleibe ich im Zimmer stehen und schaue mir all diese Dinge an, die mir damals so viel Freude bereitet haben. Schließlich nehme ich einige Dinge, die ich mit in die neue Wohnung nehmen möchte und gehe die knarrende, alte Treppe mit dem grünen Teppich wieder runter. Ich stehe im Flur und atme tief ein, um den Geruch der Erinnerung, die alten Zeiten, alles, was meine Kindheit war in mich aufzusaugen und nie wieder los zu lassen. Dann schalte ich ein allerletztes mal das Licht aus und schließe die Tür ab. Dann lege ich meine Hand an die alte Wand und sage leise "Leb wohl."

21.1.08 19:08, kommentieren

Es ist doch ein friedlicher Ort...

Wenn ich die Schreckensbilder seh‘ von Coventry und Rotterdam,
von Nagasaki und Berlin, von Dresden und Hiroshima,
wenn ich in alten Wochenschau‘n die Flugzeuge aufsteigen seh‘,
die ihre abscheuliche Fracht abwerfen in ein fernes Ziel,
dann wird mir der Motorenklang zu einem widerlichen Lärm,
empfinde ich Trauer und Scham, dann ist mein Sinn zu Tod betrübt.

Es ist doch ein friedlicher Ort
dort oben, eine Welt weit fort
von Hass und Zorn, einsam und frei auf Silberschwingen.
Wie kann es dann nur möglich sein,
dass sie vom Himmel Feuer spei‘n
und tausendfachen Tod und Qualen bringen.

Mit Ikarus und Dädalus, mit Leonardo haben wir,
solange, wie‘s uns Menschen gibt, den Traum vom Fliegen mitgeträumt.
Und kaum hat sich der Wunsch erfüllt, der uns der Freiheit näherbringt,
missbrauchen wir schon das Geschenk als Waffe und als Mordwerkzeug.
Und wenn ich seh‘, was Menschen nun damit gemacht haben bis heut‘,
und was sie damit Menschen tun, dann bin ich nicht stolz, Mensch zu sein.

Bedenkt ihr, die ihr heut‘ aufsteigt in waffenstarrendem Gerät,
dass ihr die Bomben werfen müßt, fragt euch, ob ihr das wirklich wollt.
Bedenkt, ihr habt es in der Hand, zuletzt liegt es an euch allein,
dass sich das Erbe Ikarus‘ nie und nie mehr mit Blut befleckt.
Bedenkt, das Glück des Fliegens ist doch eine Gnade, ein Geschenk,
Das uns menschlicher machen muss und nicht mit Schuld einhergeh‘n kann.

1 Kommentar 14.1.08 12:39, kommentieren

S? So ist es...

Es fehlt mir... Mir fehlen die Abende, an denen wir geredet haben. Mich überkommt die Angst, dass es alles vorbei ist. Warum ich das denke? Es war bisher immer so. Die Zeit wird kommen, da wir nichts weiter sind als eine Erinnerung. Irgendwann wirst du mich als eine frühere Bekanntschaft sehen und ich werde hier sitzen und an die vielen schönen Stunden denken. Ob ich eine Minuten bereue? Nein... Ich würde jede Stunde, in der ich geweint habe, noch einmal weinen, wenn ich dafür noch einmal deine Nähe und Geborgenheit spüren dürfte. Du hast gesagt, das du Angst hattest. Aber sind Ängste nicht dazu da, damit man sich ihnen stellt?

Ich weiß, ich verlange viel. Aber alles, was ich will, ist eine Chance, die du mir nicht geben kannst. Aber ich schulde dir zu zeigen, das du nicht bist wie die anderen. Du bist besser. Denn dank dir hatte ich nach langer Zeit wieder das Gefühl, das ich nicht nur irgendein Penner, ein Niemand bin...

14.1.08 11:35, kommentieren

Urlaub

Nun steht meine erste Urlaubswoche in diesem Jahr an... Aber es gibt viel zu tun. Einkaufen für den Umzug, Mietvertrag unterschreiben, Bankangelegenheite klären... Eigentlich hatte ich mich auf ne ruhige Woche gefreut, aber ich denke, die wird sehr schnell umgehen.. Leider... Aber ich werde zwischendurch berichten, was sich so ereignet hat... Wenn es wen interessiert ;-)

13.1.08 13:39, kommentieren

Here I am

So, der erste Schritt ist getan. Der Umzug des Bloggs ist getan. Nun sollte Standardmäßig der erste Eintrag folgen. Hmm, gibs es etwas Neues? Etwas Erzählbares? Ich denke schon, allerdings nicht in der kurzen Zeit, die mir bleibt. Worte müssen wohl gewählt werden... Daher verbleibe ich hier mit einem "Herzlich Willkommen" und verabschiede mich vorerst von euch...

10.1.08 11:54, kommentieren